Belugalinsensalat mit geschmorter Rote Bete, Samstag, 4. März

24. Januar 2017

Zutaten

2 Stangen Staudensellerie

1 rote Zwiebel

Olivenöl

100 g Belugalinsen

1 Lorbeerblatt

¼ l Gemüsefond

1 Knoblauchzehe

1 Bund Koriandergrün

3 EL Grantapfelsirup

3 EL Himbeeressig

Meersalz, frischer Pfeffer

2 rote Bete, vakuum oder frisch gekocht

½ TL Kreuzkümmel, ganz oder in Pulverform

Zubereitung

Die rote Zwiebel schälen, fein würfeln und mit etwas Olivenöl in einem Topf glasig anschwitzen. Linsen und Lorbeerblatt zugeben, den Gemüsefond zugießen und das Ganze für ca. 35 Minuten kochen lassen, bis die Linsen weich sind und die Flüssigkeit verdampft ist.

In der Zwischenzeit den Knoblauch durchpressen und mit etwas Salz verreiben. Das Koriandergrün waschen und grob hacken. Den Staudensellerie entfasern und in feine Scheiben schneiden.

Etwas Olivenöl in einer kleinen Pfanne erhitzen und die Knoblauchpaste darin kurz anrösten. Den Knoblauch mit dem Koriander unter die Linsen heben. Die Rote Bete in 1x1cm große Würfel schneiden und in derselben Pfanne mit dem Kreuzkümmel für ca. 5 min bei mittlerer Hitze anrösten.

Die Linsen mit dem Granatapfelsirup, dem Himbeeressig, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Staudenselleriescheiben unter heben.

Den Linsensalat mit den geschmorten Rote Bete garnieren und lauwarm oder kalt servieren.

 

Noch mehr Genuss

X